Systemupdate von Linux openSuse 11.1 auf 11.3

      Systemupdate von Linux openSuse 11.1 auf 11.3

      Hallo Gemeinde,

      ich habe einen Linuxrechner (Server) im Keller auf dem so allerlei drauf ist und hier im Haus alles mögliche versorgt von E-Mail Server, VM-Ware, Daten Raid mit 6TB, Web Server, bis hin zur Steuerung der Telefonanlage...
      Nun möchte ich gerne auf die neue Linuxversion openSuse 11.3 wechseln da es für meine 11.1 wohl keine Updates mehr gibt.
      Da das System natürlich im laufe der Zeit (Jahre) gewachsen ist möchte ich nicht alles neu erstellen bzw. einrichten.
      Also soll ein Systemupdate was ja laut openSuse geht erfolgen.

      de.opensuse.org/Upgrade

      Mir ist SEHR wichtig das bei dem Update der Linuxversion das System nach dem Update wieder so sauber rennt wie jetzt auch, ohne Stunden mit basteln zu verbringen.
      Ich habe im Moment keine Zeit den Server neu einzurichten wenn es bekannt ist das so etwas nur Ärger macht dann lass ich es leiber erstmal so wie es ist.

      Das Systemupdate soll über die installations Oberfläche erfolgen so wie es openSuse auch rät. Nicht über die Zypper Methode.
      Ich habe keine Fehler oder Störungen am System erkennen können, daher denke ich sollte das Systemupdate keine Probleme haben.
      Auch sind alle Updats drauf bis zum Schluß ist alles sauber gelaufen mit der 11.1.

      Wer hat so etwas schon einmal gemacht mit diesem System?
      Kann mir wer sagen ob es ohne Probleme zu machen ist, oder eher abzuraten und das System so zu belassen wie es ist.
      Wenn ich es mache, soll ich mir die neuen Versionen auf eine DVD brennen, (da man ja nur von einem zum nächsten Versionssprung Updaten soll) und so das Update machen oder geht es ohne Bedenken auch mit der Internet Methode?
      Hat wer Tips oder Erfahrungen was zu beachten ist um Fehler zu vermeiden wenn man es macht?
      73 de Chris
      DG7CF


      Meine QRZ.com Seite.

      QRV auf:
      145.325 Mhz [OV-QRG - C-26] -//-
      439.275 Mhz DB0EL Node: 7385 // D-Star - DTMF - 5307
      und auf vielen anderen Frequenzen rund um München natürlich auch viel auf der KW!

      DOK: C-26
      Never change a running system! ;) Wenn es doch sein muss oder du nicht die einzelnen Serverdienste manuell updaten willst: Nimm einfach die Configs deiner benötigten Serverdienste, mache eine komplette Neuinstallation auf einer neuen Instanz und spiele die Dateien zurück, fertig. Die Nutzerdaten für alle Dienste liegen ja sicherlich nicht auf der Systemplatte, oder?! Wenn es dann Probleme geben sollte, siehst Du beim Starten der Dienste genau wo das Problem ist. Hatte mit dieser Vorgehensweise bisher noch keine Problem bei einem Linux und BSD-Server und die Umstellungen waren in 15 Minuten erledigt. Das kannst auch alles Remote machen und musst nicht in den dunklen kalten Keller! :S Sollte es wirklich hartnäckige Probleme geben, hast Du noch eine alte Instanz als Fallback und musst nicht auf Update- und Rollbackroutinen der Distribution vertrauen. Die müssen zwangsläufig nicht immer funktionieren! Eine DVD brauchst Du nicht zu brennen, ich habe in den letzten Jahren grundsätzlich alles direkt via Netz installiert ohne merklichen Zeitvorteil gegenüber einer DVD. Für einen Server brauchst ja auch nur ein Basissystem und keine komplette Desktopumgebung, geht also sehr schnell.
      Hallo Ron,

      Ich glaube das ich den Spruch Never change a running system befolgen werde.
      Ich bin da nun mit dem Linux nicht so tief drinn. Ich meine auch es liegt bei mir alles auf der Systemplatte. Ich habe zwei Raid Systeme eines für die Daten das ist ein Raid5 und das System hat Raid1.
      Wobei natürlich alles an Systemsachen auf dem Raid1 ist und nur die losen daten auf dem Raid5.
      Ich muss auch sagen das ich mit der Konsole nicht so fit bin, ich kann das was man so braucht im laufenden Betreib aber ansonsten mach ich alles über den Yast und ohne den bin ich schnell am Ende.
      Ich weiß auch nicht wirklich was ich da sichern soll so wie du es schreibst bzw. wo ich das finde.

      Also wenn das nicht ein selbstläufer ist und ich da basteln, kopieren oder tief in das System rein muss und auch noch viel mit der Konsole arbeiten muss bei so einem Update dann lass ich da die Finger weg.
      Wenn es nicht mit der Grafischen Oberfläche bzw. mit dem Grafischen Installer zu machen ist dann reicht mein Wissen im Moment nicht aus.
      Dann muss ich erst mal tiefer einsteigen in das System, aber dazu hab ich im Moment keine Zeit.
      73 de Chris
      DG7CF


      Meine QRZ.com Seite.

      QRV auf:
      145.325 Mhz [OV-QRG - C-26] -//-
      439.275 Mhz DB0EL Node: 7385 // D-Star - DTMF - 5307
      und auf vielen anderen Frequenzen rund um München natürlich auch viel auf der KW!

      DOK: C-26