Urlaub an der See - Welche Antenne?

      Urlaub an der See - Welche Antenne?

      Hi Guys!

      Seit kurzem habe ich wieder meine Faszination für die kabellose Informationsübermittlung entdeckt. Für den kostengünstigen SDR Einstieg habe ich mir einen DVB-T Stick mit dem rtl2832u Chip zugelegt. Verwendung findet der Tuner R820T auf dem Stick. Ein Raspberry Pi nimmt die Daten entgegen und auf meinem Laptop läuft das Frontend gqrx (FM/AM/LSB/USB/CW). Total super! UKW Radioempfang läuft problemlos. Nur ist mit der kleinen Antenne nicht mehr zu wollen.

      Heute Morgen kam mir dann die Idee! In drei Wochen fahre ich für ein paar Tage nach Dänemark direkt an die Nordsee. Für nen Bergdeutschen mal was ganz anderes ;) Nur wenn ich schonmal da oben auf dem flachen Land und direkt an der Küste bin, sollte es da nicht viel Interessantes zu "hören" geben? Nur dann muss ich mir noch schnell ein paar Antennen basteln. Leider reicht die Zeit nicht mehr, damit ich mich komplett eigenständig in das Thema einarbeiten kann. Von daher wäre zumindest ein Schubs in die richtige Richtung nett.

      Die erste Frage die sich mir stellt, was gibt es dort zu hören, was ich im Inland eher nicht bekomme? Und auf welchen Bändern? Dementsprechend muss ich meine Antennen ja bauen.

      Da ich ja "nur" Empfangen kann, gibt es breitbandige Antennen, mit denen ich einige Bänder abstreichen kann? Immer umstecken ist ja auch blöd...

      Aus Platzgründen kommen für mich nur Drahtantennen in Frage. Zur Impedanz des Tuners konnte ich leider nix genaues rausfinden. Aber da es sich um TV-Hardware handelt, gehe ich mal von 75 Ohm aus, oder?

      Der Tuner kann einen Frequenzbereich von 23 - 1.700 MHz abdecken.

      Über ein paar Tipps wäre ich echt dankbar... Wäre schade, wenn ich die Chance aus Zeitmangel verstreichen lassen muss.

      Danke!

      fraterv schrieb:

      Der Tuner kann einen Frequenzbereich von 23 - 1.700 MHz abdecken.


      Hallo fratev,

      nun, dies hier ist meines Wissens ein Amateufunkforum (Ham Radio Board). Deine Frage hat mit Amateufunk beinahe nichts zu tun.

      Na egal. Wenn du die im Frequenzbereich deines Empfaengers liegenden Amateurfunkbaender 10m, 2m und 70cm hoeren moechtest, wuerde ich einen Lamba/4-Stab vorschlagen. Die Laenge ist ca. (300 / MHz / 4). Also fuer das 10m-Band 300 / 28 / 4 = 2,6 Meter. Radials gleich lang. Verkuerzungsfaktor lassen wir mal weg. Ein paar Meter Koaxkabel mit den passenden Steckern, schon geht das. Und nicht nur an der See :)

      73 de DK8EY, Chris