Ankündigung Einladung Bundesweiter Notfunk-Fieldday 29.9.-3.10.17 in Fulda

      Einladung Bundesweiter Notfunk-Fieldday 29.9.-3.10.17 in Fulda

      Herby, DB2HTA hat mich gebeten das zu veröffentlichen.
      Es handelt sich um eine offizielle DARC-Veranstaltung des OV Fulda F06.

      Deutscher Amateur-Radio-Club e.V.
      Ortsverband Fulda F 06
      -.-. - Ansprechpartner der Interessengemeinschaft NOTFUNK OSTHESSEN bei F 06 … -.-
      Emil Tews, Wallenrod Tel.: 06638 508 (priv.)
      Relais: DB 0 WAS 438,950 MHz
      DK4FB Fax: 06638 559 (priv.)
      oder Handy: 0177 7871574
      Ringstraße 26 Mobil VW-Bus: 0162 7920131
      36341 Lauterbach (Hessen) e-mail: emil.tews@gmx.net oder
      oder Postfach 1544 in 36295 Alsfeld Hompage: Homepage des Ortsverbandes Fulda F06 im DARC e.V.
      __________________________________________________________________________________
      2017-07-12
      Emil Tews, Ringstraße 26, 36341 Lauterbach (Hessen)
      An alle Mitglieder, SWL’s, X/YL’s, Funkfreunde und Gönner, der
      INTERESSENGEMEINSCAHFT NOTFUK OSTHESSEN beim Ortsverband Fulda, F06
      Einladung zum 1. deutschlandweitem
      NOTFUNKFIELDDAY IN FULDA
      Hallo liebe SWL’s, X/YL’s, Funkamateure, NF-Freunde sowie alle Notfunkinteressierte
      Bereits im Februar trafen sich notfunkinteressierte Funkamateure aus ganz Deutschland im Rahmen eines
      Notfunkforums in Fulda, Ernst-Barlach-Str. 10, in dem Areal des MSC Fulda, wo sich auch die Notfunkstation
      DF0KAT befindet, zur Vorbesprechung und Planung des 1. deutschlandweiten Notfunkfielddays. Es wurde
      beschlossen, dass diese Veranstaltung vom
      Freitag 29. September 2017 bis Dienstag, 03. Oktober 2017 in
      36037 Fulda, Ernst-Barlach-Straße 10, - Nähe Messegelände Fulda-Galerie und ehm. Tower -
      geogr. Koordin.: 50°32.56'N 9°38.25' E
      QTH-Kenner: JO40TN
      stattfinden soll.
      Zu dieser Veranstaltung laden die Mitglieder des Ortsverbandes Fulda – F 06 – Sie recht herzlich ein.
      Funkamateure aus ganz Deutschland kommen mit ihrem Amateurfunkequipment nach Fulda nicht nur, um den
      Amateurfunk zu betreiben, sondern auch zu zeigen, was man in einem Notfalle, wie z. B. bei einem längerem
      Stromausfall tun kann. Einige Funkamateure haben sich speziell auf solche „Blackouts“ vorbereitet und möchten ihre
      Technik und Möglichkeiten während der 5 Tage im osthessischen Fulda bei diesem „Notfunkfieldday“ der Öffentlichkeit
      vorführen. In Deutschland gibt es ca. 70.000 Funkamateure und 3 Millionen weltweit. Die Funkamateure sind von
      öffentlichen und kommerziellen Kommunikationsnetzen (Festnetztelefon, Handy oder Internet) unabhängig. Das hat den
      Vorteil, dass die Funkverbindungen, sei es Sprechfunk, Datenfunk oder Telegrafie, dann noch funktionieren, wenn die
      öffentlichen Netze durch Katastrophen, wie z. B. Unwetter, Hackerangriffe, Stromausfälle, lahmgelegt sind. Oftmals sind
      es Funkamateure, die z. B. nach schweren Erdbeben als erstes über die Katastrophen berichten. Das Gelände des
      Motorsportclubs Fulda in der Ernst-Barlach-Straße 10, 36037 Fulda, wurde deshalb ausgewählt, da es den Funkern eine
      große Fläche bietet, um Fahrzeuge, Anhänger, Zelte, Antennen und Technik aufzubauen und auch die entsprechende
      Infrastruktur vorhanden ist.
      Der Hauptveranstaltungstag ist der 1. Oktober (Sonntag), an dem auch das 70jährige Jubiläum des Ortsverbandes Fulda
      gefeiert werden soll und an dem es für die Besucher Essen und Trinken, einen Funkflohmarkt, Vorträge, Ausstellungen,
      weltweiten Funkverkehr und eine Notfunkübung in Osthessen geben soll, die man von dort live mitverfolgen kann.
      Interessenten können sich auch an allen anderen Tagen auf dem Weg unterhalb des Messegeländes in Sickels machen
      und die Funktechnik bestaunen, mit Funkamateuren ins Gespräch zu kommen oder beim Ausbildungsfunkbetrieb selbst
      einmal das Mikrofon in die Hand nehmen, um über den Äther zu rufen.
      Wir sind auf dem Fulda-Relais: DB0UE auf 145,6375 MHz und DB0WAS auf 438,950 MHz qrv.
      Für Essen und Trinken ist gesorgt. Die Fuldaer Funkamateure freuen sich über viele Interessenten und Besucher.
      Mit freundlichen Grüßen
      Emil Tews
      Initiator des
      deutschlandweiten Notfunkfielddays
      Dateien
      Vy 73 de Walter

      Ausbildungsrufzeichen DN3WW