• Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
    Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 29 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 29. Kalenderwoche 2017. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

    - 17 110 Besucher kamen zur 42. HAM RADIO nach Friedrichshafen
    - Fritz Markert, DM2BLE, erhält Horkheimerpreis 2017
    - Shears Award geht an den OV Ravensburg (P09)
    - Filmteam "Faszination Amateurfunk" erhält DARC-Ehrenplakette
    - Amateurfunk-Fahrradtour zur HAM RADIO erfolgreich
    - Vorstandsinformation über Zuwendungen von DARC-Untergliederungen für DFMG-Standorte des VFDB
    - Bandpläne für 2 m und 70 cm in neuer Version online
    - Aktuelle Conteste
    und
    - Was gibt es Neues vom Funkwetter?

    Hallo, liebe SWLs, YLs und OMs,
    Sie hören den Deutschland-Rundspruch Nummer 29 des Deutschen Amateur-Radio-Clubs für die 29. Kalenderwoche 2017. Diesmal haben wir Meldungen zu folgenden Themen:

    - 17 110 Besucher kamen zur 42. HAM RADIO nach Friedrichshafen
    - Fritz Markert, DM2BLE, erhält Horkheimerpreis 2017
    - Shears Award geht an den OV Ravensburg (P09)
    - Filmteam "Faszination Amateurfunk" erhält DARC-Ehrenplakette
    - Amateurfunk-Fahrradtour zur HAM RADIO erfolgreich
    - Vorstandsinformation über Zuwendungen von DARC-Untergliederungen für DFMG-Standorte des VFDB
    - Bandpläne für 2 m und 70 cm in neuer Version online
    - Aktuelle Conteste
    und
    - Was gibt es Neues vom Funkwetter?

    Hier die Meldungen:

    17 110 Besucher kamen zur 42. HAM RADIO nach Friedrichshafen

    Die 42. Ausgabe der HAM RADIO ist zusammen mit der Schwesterveranstaltung Maker Faire mit dem Fazit von 17 110 Besuchern am 16. Juli zu Ende gegangen. Die vier Säulen kommerzielle und ideelle Aussteller, Vorträge und Flohmarkt haben auch in diesem Jahr - trotz des späteren Termins - wieder ein interessantes Messeprogramm gebildet. Die Messe Friedrichshafen und der DARC als ideeller Träger sind mit dem Ergebnis zufrieden, zumal im vergangenen Jahr am angestammten Termin Ende Juni nur unwesentlich mehr Besucher - nämlich 17 230 - nach Friedrichshafen kamen. Am letzten Messetag herrschte wie gewöhnlich ein etwas ruhigeres Flair in den Hallen, da der Freitag und Samstag wie in den Jahren zuvor die stärksten Tage bildeten. Für das Messeteam vor Ort ist der "ruhigere Sonntag" aber auch immer eine gute Gelegenheit für Gespräche an den Ständen, da der Besucherandrang verhaltener gestaltet ist. Schon jetzt sollte man sich aber den Termin vom 1. bis 3. Juni 2018 im Kalender rot anstreichen - dann findet die 43. HAM RADIO auf dem Messegelände Friedrichshafen statt.

    Fritz Markert, DM2BLE, erhält Horkheimerpreis 2017

    Fritz Markert, DM2BLE, ist der Träger des Horkheimerpreises 2017. Er erhielt diese hohe Auszeichnung des DARC e.V. für seine Verdienste im Bereich der Selbsterklärung nach BEMFV. "Du hast neben den Antennenbibliotheken seit 1999 mehr als 2300 BEMFV-Anzeigen für Funkamateure erstellt und darüber hinaus mit unermüdlichem Einsatz Funkamateure in EMVU-Fragen beraten und bei strittigen Fragen selbst Kontakt zur BNetzA aufgenommen", führte der DARC-Vorsitzende Steffen Schöppe, DL7ATE, in seiner Laudatio aus. DM2BLE hat sich in großem Maße in die Entwicklung des Programms Watt32 vom DARC und des Watt-Wächters der BNetzA eingebracht. Watt-Wächter wird von der BNetzA gerade überarbeitet und OM Markert stellt dafür etwa 400 neue Nahfeldberechnungen für abgewinkelte Antennenformen zur Verfügung. Seit Veröffentlichung des Watt-Wächters hat er sich federführend mit diesem Programm beschäftigt und mehr als 30 Stellungnahmen zu dem Programm an die BNetzA übermittelt und Probleme mit der Behörde erörtert. DM2BLE bedankte sich sichtlich gerührt für die Auszeichnung und kündigte an, einen Teil des Preisgeldes dem DARC e.V. zu spenden.

    Shears Award geht an den OV Ravensburg (P09)

    Der DARC-Vorsitzende Steffen Schöppe, DL7ATE, hat den OV Ravensburg (P09) mit dem Shears Award ausgezeichnet. Dieser Preis wird vom DARC e.V. an denjenigen Ortsverband verliehen, der in dem zurückliegenden Jahr den größten Anteil an Neumitgliedern in Relation zur Größe des Ortsverbandes gewinnen konnte.
    Der stellvertretende Ortsverbandsvorsitzende Robert Trentz, DL5GAC, nahm den Preis aus den Händen von DL7ATE entgegen. In seiner Dankesrede führte er aus: "Dies ist auch ein maßgeblicher Verdienst unseres OVVs Ernst Steinhauser, DL3GBE, der das Amt 2014 übernommen hat." Seitdem seien 25 neue Mitglieder in den Ortsverband eingetreten. Um erfolgreich Mitgliedergewinnung betreiben zu können, wurde ein ganzes Bündel an Maßnahmen vorgenommen, bestehend aus gemeinsamen Projekten, einer aktualisierten Webseite, der Erschließung von Sponsoren und neuen Räumlichkeiten und der Schaffung eines neuen Amts im OV: dem Neumitgliederbetreuer. "Früher saßen Neumitglieder oft verloren bei den OV-Abenden herum und kamen dann beim zweiten Mal nicht mehr wieder", resümierte DL5GAC. Mit dem Neumitgliederbetreuer Olaf Beutler, DO3BOB, komme dies nun nicht mehr vor. "Eine gute Idee - auch für andere Ortsverbände", empfahl Robert Trentz zum Abschluss der Ehrung.

    Filmteam "Faszination Amateurfunk" erhält DARC-Ehrenplakette

    Im Anschluss an die Verleihung des Shears Awards wurde das Team von "Faszination Amateurfunk", der Fernsehsendung rund um das Thema Amateurfunk, mit der DARC-Ehrenplakette ausgezeichnet. Die Teammitglieder Wolfhard Eidenmüller, DO5WE; Norbert Lindloff, DF2ZR, und Torsten Lindloff, DL2ZBR, nahmen den Preis aus der Hand des DARC-Vorsitzenden Steffen Schöppe, DL7ATE, entgegen. Das Team zeichnet seit nunmehr fünf Jahren Informationssendungen über den Amateurfunk auf - immer unter dem Motto: "Von Funkamateuren für Funkamateure". Auch auf der diesjährigen HAM RADIO war das Team aktiv, unter anderem mit einem Interview mit der Projektleiterin der Messe, Frau Rathgeber [1]. Zuvor war bereits Felix Riess, DL5XL, mit der Goldenen Ehrennadel für seine Verdienste für den DARC ausgezeichnet worden. DL5XL gehörte als Elektronik-Ingenieur mehrfach dem Überwinterungsteam der Neumayer-III-Station in der Antarktis an und bescherte vielen Funkamateuren ein QSO mit diesem seltenen DX-Land.

    Amateurfunk-Fahrradtour zur HAM RADIO erfolgreich

    Hans-Gerhard Maiwald, DK3JB, erreichte am Donnerstagabend vor Messebeginn nach 580 Fahrrad-Kilometern etwas erschöpft den Campingplatz Friedrichshafen-Fischbach. Einige Etappen verlangten ihn mit dem schweren Fahrradanhänger das letzte ab. Das Testgerät, ein TH-74D, funktionierte ausgezeichnet. Mehrmals erhielt er Anrufe auf seinem Mobiltelefon mit dem Hinweis, dass seine Route auf aprs.fi sehr gut zu sehen sei. Hans-Gerhard hat nach dem Besuch der HAM RADIO eine mehrtägige Pause eingelegt, bevor er nach Tirol weiterradelt. In D-Star ist er vorläufig auf dem Digipeater DB0WV zu erreichen, ansonsten mobil unter 0171-4131554 sowie per E-Mail [2].

    Vorstandsinformation über Zuwendungen von DARC-Untergliederungen für DFMG-Standorte des VFDB

    In einer aktuellen Vorstandsinformation wird über Zuwendungen von Untergliederungen des DARC e.V. für DFMG-Standorte des VFDB e.V. informiert. 1. Für Zuwendungen über das Spendenkonto des DARC e.V. für DFMG-Standorte des VFDB e.V. werden keine Zuwendungsbestätigungen ausgestellt. Der Betrag wird mit einem erklärenden Hinweis an den Spender zurückgeführt. 2. Direkte Unterstützungszahlungen von Konten des DARC e.V. und dessen Untergliederungen für DFMG-Standorte des VFDB e.V. sind unzulässig. Mögliche Unterstützungszahlungen dürfen nur unter Nennung des zu unterstützenden Rufzeichens auf ein DARC-Sammelkonto erfolgen. Diese Gelder werden dann monatlich direkt an das Hauptkonto des VFDB e.V. weitergeleitet. Über diesen Sachverhalt hat der DARC-Vorstand unter Verzicht auf Form und Fristen beschlossen. Den vollständigen Wortlaut lesen Sie in einer Vorstandsinformation auf der DARC-Webseite [3].

    Bandpläne für 2 m und 70 cm in neuer Version online

    Auf der Webseite des DARC-Referates für VHF/UHF/SHF sind mit Stand Juli die Bandpläne für 2 m und 70 cm aktualisiert worden [4]. Geschaffen wurde eine Frequenz für Burst-Aussendungen zu Steuerungszwecken im 2-m-band und im 70-cm-Band hat man eine Frequenz für Digital Voice Simplex Repeater als Zusatzfrequenz für Relais festgelegt.

    Aktuelle Conteste

    22. Juli: Rheinland-Pfalz-Aktivitätsabend
    29. bis 30. Juli: RSGB IOTA Contest
    Die Ausschreibungen finden Sie auf der Webseite des Contest-Referates [dx] sowie mittels der Contesttermin-Tabelle in der CQ DL 7/17 auf S. 58.

    Der Funkwetterbericht vom 18. Juli, erstellt von Hartmut Büttig, DL1VDL

    Rückblick vom 11. bis 17. Juli: Auch im "Fast-Sonnenfleckenminimum" gilt das Sprichwort, dass Ausnahmen die Regel bestätigen. Am 14. Juli um 01:05 UTC emittierte die Sonnenfleckengruppe 2665 einen intensiven M2,4-Flare. Diese Explosion dauerte 44 Minuten und war begleitet von einem Tenflare, bei dem die gemessene 10-cm-Radiostrahlung auf 130 Fluxeinheiten anstieg. Dabei gab es eine CME, bei der Sonnenplasma in den Weltraum geschleudert wurde [5]. Diese Plasmawolke erreichte die Erde am 16. Juli. So hatten wir zuvor in der positiven Phase, als die Ionosphäre von der ankommenden Plasmawolke verdichtet wurde, angehobene Ausbreitungsbedingungen. Als dann das Erdmagnetfeld auf die Teilchenwolke reagierte, gab es am 16. und 17. Juli einen geomagnetischen Sturm mit Aurorabedingungen. Dass gegenwärtig auch einzelne intensive Flares die Messwerte der solaren Strahlung nicht weiter beeinflussen, zeigt die Tatsache, dass die Fluxwerte im Berichtszeitraum von 91 auf 86 Fluxeinheiten zurückgingen. Es gab insgesamt 21 C-Flares und einen M-Flare. Tägliche Sporadic-E-Bedingungen sorgten für intensiven Funkbetrieb auf 10 und 6 m.

    Vorhersage bis zum 25. Juli:
    Die flarefreudige Region 2665 befindet sich bereits am westlichen Sonnenrand, sodass bis zur Ankunft eines neuen Sonnenflecks am 23. Juli keine weiteren Sonnenflecken in Sicht sind. Somit übernimmt das koronale Loch CH815 die Regie auf der Sonne. Wir erwarten laut einer Analyse von OK1HH eine positive Phase am 21. und 22. Juli, eventuell auch an den beiden Folgetagen [6]. Der über 90 Tage gemittelte Flux beträgt 78,6 Fluxeinheiten und liegt 11 Fluxeinheiten über dem Wert der letzten Rotationsperiode der Sonne. Wir erwarten ruhige solare Bedingungen, aber weiterhin schöne Sporadic-E-Öffnungen auf 10 und 6 m.

    Es folgen nun die Orientierungszeiten für Grayline-DX, alle Zeiten in UTC:

    Sonnenaufgang: Auckland/Neuseeland 19:29; Melbourne/Ostaustralien 21:31; Perth/Westaustralien 23:14; Singapur/Republik Singapur 23:05; Tokio/Japan 19:37; Honolulu/Hawaii 15:59; Anchorage/Alaska 12:55; Johannesburg/Südafrika 04:53; San Francisco/Kalifornien 13:02; Stanley/Falklandinseln 11:54; Berlin/Deutschland 03:05.

    Sonnenuntergang: New York/USA-Ostküste 00:23; San Francisco/Kalifornien 03:30; Sao Paulo/Brasilien 20:38; Stanley/Falklandinseln 20:13; Honolulu/Hawaii 05:15; Anchorage/Alaska 07:09; Johannesburg/Südafrika 15:34; Auckland/Neuseeland 05:24; Berlin/Deutschland 19:19.

    Das waren die Meldungen des DARC-Deutschland-Rundspruchs. Die Redaktion hatten Stefan Hüpper, DH5FFL, und Thorsten Schmidt, DO1DAA, vom Amateurfunkmagazin CQ DL. Diesen Rundspruch gibt es auch als PDF- und MP3-Datei auf der DARC-Webseite sowie in Packet Radio unter der Rubrik DARC. Meldungen für den Rundspruch - mit bundesweiter Relevanz - schicken Sie bitte per Post oder Fax an die Redaktion CQ DL sowie per E-Mail ausschließlich an redaktion@darc.de. Vielen Dank fürs Zuhören und AWDH bis zur nächsten Woche!

    ---
    Verzeichnis der Internetadressen:

    [1] Faszination Amateurfunk
    - YouTube


    [2] radioham(at)dk3jb.de

    [3] Vorstandsinformationen

    [4] Bandpläne

    [5] SOLARHAM.com | Solar Cycle 24 | Space Weather and Amateur Radio Website

    [6] The K7RA Solar Update

    [dx] Referat Conteste

    Dateien
    • dlrs201729.pdf

      (251,49 kB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • dlrs201729.mp3

      (5,76 MB, 3 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Quellen